zahnarztpraxis_reiniger_szm_Unplaqued_munddusche_header

Die Munddusche: Was sie wirklich bringt

Für Mundhygiene kann man bekanntlich viel Geld ausgeben und manche Geräte sind nützlicher als andere. Warum die Munddusche eine gute Zusatzanschaffung sein kann, erklären wir hier.

Was bringt die Munddusche?
Die Munddusche, oder auch Flosser genannt, kann als Ergänzung, niemals aber als Ersatz zum Zähneputzen bei der täglichen Mundhygiene in Betracht gezogen werden.
Ist sie so gut und gründlich wie Zahnseide? Nein.
Hat sie trotzdem ihre Berechtigung? Absolut!

Wie bei herkömmlicher Zahnseide, wird auch bei der Verwendung einer Munddusche Speisereste aus den Zahnzwischenräumen entfernt und Plaque vorgebeugt.
Während man bei Zahnseide ein Stückchen Faden zwischen den Zähnen platziert und die Speisereste mit sanften Ziehbewegungen löst und so entfernt, übernimmt den Job bei einem Flosser ein dünner Wasserstrahl bzw. ein kurzer, sich wiederholender Wasser-„Burst“.

Bei beiden Methoden werden Bakterien entfernt, bevor sie sich zu Plaque verhärten. Da nicht einmal Schallzahnbürsten bis in die kleinsten Zwischenräume gelangen, sind sowohl Zahnseide wie auch eine Munddusche eine gute Ergänzung. Beides kann übrigens auch Zahnfleischerkrankungen und Zahnfleischbluten vorbeugen.

Ist die Munddusche so gut wie Zahnseide?
Nein. Derzeit ist nichts gründlicher und effektiver als Zahnseide. Hast du aber beispielsweise eine Zahnspange, oder findest Zahnseide zu umständlich, ist die Munddusche dein zweitbester Freund.
Auch für Menschen die unter Arthritis leiden ist ein Flosser oft viel einfacher zu handhaben.

Die richtige Benutzung machts

zahnarztpraxis_reiniger_szm_Unplaqued_munddusche

Die meisten Flosser funktionieren ähnlich:

  • Der Tank der Munddusche wird mit lauwarmem Wasser gefüllt und kann zusätzlich noch mit etwas Mundspülung gemischt werden.
  • Achte vor dem Einschalten darauf, dass der Flosser nicht zu stark eingestellt ist und führe die Spitze des Flossers in den Mund (am besten fängt man im Backenzahnbereich an).
  • Lehne dich über das Waschbecken, damit nicht gleich das ganze Bad unter Wasser steht, positioniere die Spitze des Flossers im 90-Grad-Winkel zu deinen Zähnen, schalte den Flosser an und konzentriere dich auf die Zahnzwischenräume, den Zahnfleischrand und die Zahnoberflächen.
  • Je nach Munddusche sollte das Wasser in gleichmäßigen Stößen bzw. einem konstanten Strahl auf die Zähne treffen.
  • Beginne hinten und arbeiten dich vor zu den Schneidezähnen. Passe die Stärke des Flossers so an, dass es angenehm und keinesfalls schmerzhaft ist.
    Der Flosser muss nicht auf höchster Stufe stehen, um Speisereste effektiv zu entfernen.
  • Denke auch daran, die Rückseite deiner Zähne zu reinigen. Der gesamte Vorgang sollte etwa 2 Minuten dauern.
  • Leere das überschüssige Wasser aus dem Behälter, damit sich darin keine Bakterien ansiedeln können. Fertig!

Zubehör
Die meisten Flosser kommen mit verschiedenen Aufsätzen, die verschiedenen Jobs ausführen. Manche Aufsätze sorgen für einen besonders dünnen Strahl, andere wiederum sind auf Plaque- Entfernung oder Zungenreinigung optimiert.

Da Zubehör von Flosser zu Flosser unterschiedlich ist, informiere dich am besten vor dem Kauf, welche Aufsätze mitgeliefert werden.

Welche Munddusche ist am Besten?
Gute Frage. Wir haben nicht alle Flosser ausprobiert. Wir können hier aber zwei empfehlen, die wir selbst privat nutzen, und von denen wir wissen, dass sie einen super Job machen. Der Philips Airfloss, bzw. Airfloss Pro* ist einfach in der Bedienung aber leider auch relativ teuer. Dennoch denken wir es ist ein guter Kauf.

Laut unserem Webdesigner geht es aber auch deutlich günstiger und mit ähnlich guten Ergebnissen.
Er benutzt den H2ofloss HP-9 mit exzellenten Ergebnissen. Hier ist er zu sehen:

Dazu sagt er:

„Mundhygiene war mir schon immer sehr wichtig. Deswegen macht es mir auch so Spaß, die Schöne Zähne München- und die Hauptseite der Zahnarztpraxis Reiniger zu gestalten und zu programmieren. Mich interessiert die Thematik persönlich und ich habe bereits viel Geld in verschiedene Schallzahnbürsten und diverse Mundduschen investiert. Da ich nicht reich bin, ging dem Kauf immer ein langes Forschen im Netz voraus. Die Effektivität meiner Mundduschen teste ich folgendermaßen:
Ich esse ein paar Blättchen getrocknete Algen. Ungefähr die Art, wie man sie außen an Sushi-Rollen findet. Nur eben getrocknet, als Snack. Diese sind reich an Jod, Mineralstoffen, Omega 3 und sind fester Bestandteil meiner gesunden Ernährung. Außerdem bleiben die getrockneten Blättchen (in Verbindung mit Speichel) wunderbar in den Zahnzwischenräumen kleben, und sind aufgrund ihrer grünen Farbe auch leicht zu sehen.“

zahnarztpraxis_reiniger_szm_Unplaqued_munddusche_seetang
Getrocknete Algen sind nicht nur eine super gesunde Nahrungsergänzung, unser Webdesigner nutzt sie auch um die Effektivität seiner Munddusche zu testen.

„Dann putze ich mir die Zähne und nutze anschließend meine Munddusche. Dabei versuche ich möglichst gründlich alle Algenreste aus den Zahnzwischenräumen zu entfernen, die meiner Schallzahnbürste entgangen sind. Danach kommt der eigentliche Test:
Da nichts gründlicher ist als Zahnseide, benutze ich diese nach der Munddusche, um zu sehen, wie viele Algenreste meinem Flosser entgangen sind. Sind es zu viele, schicke ich den Flosser zurück.
Ich kann ehrlich sagen, dass nach der Benutzung des H2ofloss HP-9*, auch die Zahnseide so gut wie keine Algenreste mehr zum Vorschein gebracht hat. Dieser Flosser ist deutlich günstiger als der Philips AirFloss Pro. Insofern bin ich mit meinem Kauf sehr zufrieden, und kann den Flosser nur jedem empfehlen. Klar könnte ich auch nur Zahnseide verwenden, aber ich bin nie wirklich mit Zahnseide warm geworden. Interdentalbürsten gefallen mir geringfügig besser, aber noch lieber mag ich den Flosser.“

Bei Fragen zu Mundduschen, Schallzahnbürsten, oder alles rund um die Mundhygiene, kannst du uns jederzeit in der Praxis ansprechen. Wir beraten dich wirklich gerne.
Bis gleich also,

Eure Zahnarztpraxis Reiniger

*Wie immer arbeiten wir mit keiner der genannten Firmen zusammen, noch bekommen wir Geld, Produkte oder auch nur ein Dankeschön für die Empfehlungen. Die genannten Produkte nutzen wir selbst und die Empfehlungen basieren auf unserer langjährigen Erfahrung.

Ähnliche Beiträge